Instagram - einfach erklärt

Privates- und/oder berufliches Netzwerk um sich mit Freunden, Bekannten und Influencern, oder auch Unbekannten zu vernetzen. Fokus auf Bildern und/ Lifestyle-Inhalten. Macht für ein Unternehmen eigentlich nur mit Influencern (auch in Form eines/mehrerer Mitarbeiter) Sinn.
Zielgruppe: Grösster Anteil Nutzer Schweiz = 14 – 24 Jahre

INSTAGRAM - ZIELSETZUNG

  • Interaktion mit der Zielgruppe, Beziehungspflege, Kundenservice
  • Bekanntheit steigern
  • Mehr Traffic auf Webseite 
  • Mehr Verkäufe
  • Kundenverhalten im Umgang mit Produkten beeinflussen
  • Marktforschung

Dieser Kanal eignet sich vor allem für Brand-Awareness (Image- und Markenbildung), da mittels Foto-Post versucht wird möglichst viele Personen zu erreichen und Likes zu ernten.

Instagram - Business Seite

Wenn du dein Instagram-Konto mit deinem Facebook-Konto verknüpfst, kannst du ein Instagram-Business-Konto einrichten. Mit dem Business-Konto können Kunden schneller in Kontakt mit der Firma treten, da dort die Adresse, E-mail und Telefonnummer hinterlegt werden kann. Dies macht vor allem weil Instagram hauptsächlich mit Mobile genutzt wird und man sich dadurch die Google-Suche sparen kann, wenn man gerade unterwegs ist, viel Sinn.

Instagram - Auswertungen

Der wohl grösste Vorteil, der ein Business-Konto aber mitbringt, ist der Zugriff auf Statistiken, welche auf verschiedenen Ebenen vorhanden sind:

  • Abonnenten- (Audience) Anzahl im Vergleich zur Vorwoche
  • Alter, Geschlecht und Aufenthaltsorte (Städte oder Land) der Follower
  • Uhrzeiten und Tage an denen die Abonnenten online sind
  • (Activity) Impressionen, Reichweite, Profilaufrufe, Webseitenklicks im Vergleich zur Vorwoche
  • Beiträge (Content) Übersicht – Posts, Stories und Promotions

Die Statistiken helfen bei der Inhaltserstellung und Planung künftiger Beiträge. Anhand dieser Informationen kann man laufend testen-analysieren-verbessern-testen-usw.

 

Instagram - DO’S & DONT’S

  • Immer auf Kritik reagieren (nicht löschen, solange sie anständig ist)
  • Immer innerhalb von 24h reagieren
  • Zielgruppe kennen
  • Freundlich und zuvorkommend bleiben, egal wie unfreundlich ein User ist
  • Beleidigende, diskriminierende, rassistische und vulgäre Beiträge werden gelöscht
  • Keine politischen oder politisch gefärbte Beiträge
  • Für «du» oder «Sie» entscheiden und dabeibleiben. Empfohlen: «du»!
Weitere Beiträge

Facebook - einfach erklärt

Privates- und/oder berufliches Netzwerk um sich mit Freunden, Bekannten oder auch Unbekannten zu vernetzen. Beiträge erstellen, liken und teilen.

Social Media Definition

Unter Soziale Medien versteht man digitale Medien und Technologien, welche es Nutzern weltweit ermöglichen miteinander zu interagieren. Dies beinhaltet das Erstellen, Bearbeiten, Kommentieren, Konsumieren, Teilen oder «liken» von einfachen Text- oder Sprachnachrichten, Bilder, Videos, Blogs oder ganzen online-Artikeln.

Social-Media-Kanäle

Übersicht

Kurze Beschreibung diverser Social-Media-Kanäle. Eine Übersicht, mit welchem Kanal/ wo/ wie/ am meisten Menschen erreicht werden können.