Facebook - einfach erklärt

Facebook - ZIELGRUPPEN

Privates- und/oder berufliches Netzwerk um sich mit Freunden, Bekannten oder auch Unbekannten zu vernetzen. Beiträge erstellen, liken und teilen. Grösster Anteil Nutzer Schweiz = 25-54 Jahre,
Ø 38 Jahre

Ø täglich ca. 1.62 Milliarden Nutzer weltweit (monatlich 2.449 Milliarden)

Facebook - Zielsetzung

  • Interaktion mit der Zielgruppe, Beziehungspflege, Kundenservice
  • Bekanntheit steigern  
  • Mehr Traffic auf Webseite
  • Mehr Verkäufe
  • Kundenverhalten im Umgang mit Produkten beeinflussen
  • Marktforschung

Facebook - Business Seite

Als Unternehmen muss man unbedingt eine Facebook-Business-Seite erstellen. Nur so können Posts immer besser und mehr auf die Zielgruppe gerichtet werden. Man kann eine Zielgruppe erstellen mit Alter, Geschlecht, geografischer Eingrenzung, und Interessen/ Verhalten. 

Facebook - Auswertungen

Als Business-Seite hast du Einblick in die Auswertungen deiner bisherigen Posts und kannst laufend Anpassungen vornehmen. Umso spezifischer du deine Zielgruppe definierst, umso deutlicher kannst du deine Performance analysieren. Achtung jedoch, nicht zu viele Eingrenzungen auf einmal, max. 3-4 pro Zielgruppe.

Facebook - Der perfekte Post

  • Der Inhalt des Posts soll glaubwürdig und authentisch sein
  • Einfache, klare Botschaft
  • Wenn möglich immer mit Bildmaterial
  • Kurzer Post Text: 1-50 Zeichen
  • 1-3 Emojis pro Post
  • Wann: Mo-Fr 13-15 Uhr oder 18-21 Uhr, Sa + So nachmittags
  • Wie oft: 1-3 x wöchentlich

Facebook - DO’S & DONT’S

  • Immer auf Kritik reagieren (nicht löschen, solange sie anständig ist)
  • Immer innerhalb von 24h reagieren
  • Zielgruppe kennen
  • Freundlich und zuvorkommend bleiben, egal wie unfreundlich ein User ist
  • Beleidigende, diskriminierende, rassistische und vulgäre Beiträge werden gelöscht
  • Keine politischen oder politisch gefärbten Beiträge
  • Für «du» oder «Sie» entscheiden und dabeibleiben. Empfohlen: «du»!

Diese Tipps variieren je nach Branche oder Zielgruppe. So oder so hilft nur testen-auswerten-verbessern-testen usw., um herauszufinden, wann welcher Post wie am meisten Personen erreicht

Weitere Beiträge
Online Werbung ist für Unternehmen wichtig. – Unbestritten!
Was ist Responsive?

Doch was gibt es für Möglichkeiten? Was muss man beachten? Wie adressiert man die richtigen Kunden?
Wir erklären wieso es wichtig ist, die Werbung im Responsive Design zu erstellen.

PAY TO PLAY
Warum sollte man für Sichtbarkeit bezahlen?

In den Sozialen Medien gibt es ein bestimmtes ungeschriebenes Gesetz, auf das wir hier eingehen möchten: Wenn du deine Follower und künftige/potenziellen Kunden gezielt erreichen willst, kommst du nicht darum herum, dafür zu bezahlen (Englisch pay). Pay to PLAY.

Instagram- einfach erklärt

Der wohl grösste Vorteil, der ein Business-Konto aber mitbringt, ist der Zugriff auf Statistiken, welche auf verschiedenen Ebenen vorhanden sind...

Social-Media-Kanäle

Kurze Beschreibung diverser Social-Media-Kanäle. Eine Übersicht, mit welchem Kanal/ wo/ wie/ am meisten Menschen erreicht werden können.

Definition Social Media
Was ist Social-Media ?

Unter Soziale Medien versteht man digitale Medien und Technologien, welche es Nutzern weltweit ermöglichen miteinander zu interagieren. Dies beinhaltet das Erstellen, Bearbeiten, Kommentieren, Konsumieren, Teilen oder «liken» von einfachen Text- oder Sprachnachrichten, Bilder, Videos, Blogs oder ganzen online-Artikeln.